Delegation der KJF-Uelzen zu Gast in Berlin

Delegation der KJF-Uelzen zu Gast in Berlin

Die Kreisjugendfeuerwehr Uelzen wurde vom Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Uelzen – Celle zu einer politischen Bildungsreise nach Berlin eingeladen. Dieser Einladung kamen unsere Kreisjugendsprecherin Luisa Haasl und der stellv. KJFW Sascha Wolff sehr gerne nach.

Aufgrund eines Zugausfalls begann die Reise jedoch mit einer zweistündigen Verspätung. An einer geplanten Busrundfahrt durch Berlin konnte daher leider nicht teilgenommen werden. Nach dem Mittagessen im Restaurant „Peking Ente“ ging es anschließend direkt zum Reichstagsgebäude. Nach einem Sicherheits-Check durften wir den Deutschen Bundestag betreten und live bei einer Plenarsitzung mit dabei sein.
Im Anschluss an die Plenarsitzung trafen wir noch Philipp Amthor und Henning Otte, mit denen wir uns über vielerlei Themen austauschen konnten. Bevor es dann zum Abendessen ins Hotel ging hatten wir noch Zeit die Kuppel des Reichstagsgebäudes zu besichtigen.

Der nächste Tag begann mit einem ausgiebigen Frühstück. Anschließend ging es dann zum „Futurium – Haus der Zukünfte“. Im Futurium dreht sich alles um die Frage: “Wie wollen wir leben?” In der Ausstellung konnten wir viele mögliche Zukünfte entdecken, im Forum gemeinsam diskutieren und im Futurium Lab eigene Ideen ausprobieren. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es dann weiter zu einer Führung ins Abgeordnetenhaus von Berlin. Danach besuchten wir noch im Deutschen Dom die Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege – Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“. Den Abend nutzten wir um die Hauptstadt ein wenig zu erkunden.

Am dritten Tag hieß es dann schon wieder Koffer packen und auschecken. Nach dem Frühstück ging es zum Informationsgespräch ins „Bundesministerium der Verteidigung“. Im Anschluss an das Gespräch ging es zu einem gemeinsamen Mittagessen und danach schließlich wieder zum Hauptbahnhof. Zur Freude aller verlief die Rückfahrt jedoch ohne Verspätung, sodass alle wieder pünktlich und wie geplant am Hundertwasserbahnhof in Uelzen ankamen.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Henning Otte und seinem Büro für die Einladung nach Berlin bedanken. Vielen Dank für den informativen Austausch und den Einblick in die Bundespolitik. Es war uns eine Freude und hat uns sehr viel Spaß gemacht!